Kaufberatung Mikrowelle

AFK MikrowelleEine Mikrowelle gehört zu den Alltagsgeräten des Haushaltes. Sie ist heutzutage kaum mehr wegzudenken und erfreut sich bester Beliebtheit. Sollte es der Fall sein, dass Sie sich eine neue Mikrowelle kaufen möchten, so sollten Sie sich vorher gut überlegen, was für Funktionen Sie brauchen und wie viele Extras erwünscht sind. Möchten Sie ein einfacheres Modell oder ein Mikrowellenherd mit Grill oder sogar mit Heißluft? Hier sehen Sie, was der Markt aktuell zu bieten hat und worauf Sie bei einem Kauf einer Mikrowelle achten sollten. Mit Mikrowellen sparen Sie Zeit, wärmen kleinere Portionen schnell auf und tauen auch Tiefgefrorenes auf. Die Preisspanne ist breit gefächert. Doch teuer sollte nicht immer gleich besser heißen. Entscheiden Sie selbst, welches Modell für Sie am besten geeignet ist.

Typ der Mikrowelle

Kaufberatung MikrowelleMöchten Sie lediglich erhitzen oder kämen Ihnen weitere Funktionen wie Backen und Grillen auch sehr entgegen? Falls Sie nur Speisen aufwärmen und Tiefgefrorenes auftauen wollen, reicht Ihnen ein Modell um die 60 Euro. Denn diese Funktion ist die eigentliche Aufgabe einer Mikrowelle und wird daher von allen erfüllt. Mit der Hilfe von Mikrowellenstrahlung werden die Wassermoleküle im Inneren der Mahlzeit in Schwingung versetzt und damit erhitzt.

Sollten Sie jedoch

  • Brötchen,
  • Pizza,
  • Bratwürstchen oder
  • Grillsteaks

ordentlich zubereiten wollen, braucht das Gerät mehr Funktionen. Mikrowellen mit Grill und/oder eingebauter Heißluft gehören bei den Mikrowellen um die 100 Euro fast schon zur Regel. Dann haben Sie eine Mikrowelle, einen Backofen und einen Grill in einem. Zusätzlich gibt es noch Mikrowellen mit einem integrierten Dampfgarer für eine schonende Zubereitung von Gemüse. Dieses Modell können Sie aber erst ab 300 Euro erwerben.

Tipp! Ein Idee wäre hier, eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft zu kaufen. Diese sind nicht viel teurer als ein Gerät nur mit Aufwärmfunktion, jedoch haben Sie dadurch viel mehr Möglichkeiten und können neben dem Aufwärmen zusätzlich backen und grillen.

Wie groß soll die Mikrowelle sein?

Die Größe einer Mikrowelle bestimmt im Allgemeinen ihr Innenvolumen. Es sind Größen zwischen 13 und 42 Liter möglich. Die größeren Mikrowellen sind etwa so groß wie ein Backofen. Mit dieser Größenordnung machen Sie jedoch die Vorteile im Bereich der Platz- und Energieeinsparung zunichte. Den meisten Käufern reicht eine normale Größe von rund 25 Litern. Darin findet auch eine Pizza oder eine Kuchenform problemlos Platz. Damit Sie sichergehen können, sollten Sie die Maße des Drehtellers mit den Maßen Ihres Geschirrs messen.

Tipp! Erwerben Sie eine Mikrowelle mit etwa 30 Liter Volumen, falls Sie diese zusätzlich als Backofen einsetzen wollen. Denn dadurch sparen Sie viel Platz, Strom und damit auch Geld.

Wie viel Leistung soll die Mikrowelle besitzen?

Meist besitzen Mikrowellen mit einem durchschnittlichen Fassungsvermögen von 20 bis 30 Litern eine maximale Wattleistung von 700 bis 1.000 Watt. Manche Modelle können sogar noch mehr leisten, was jedoch kaum weitere Vorteile mit sich bringt. Zwar werden Speisen schneller gar, werden bei extremer Erhitzung aber leider oftmals ungenießbar. Das Äußere wird trocken und das Innere ist zu oft noch nicht fertig. Allerdings sollte umso mehr Watt vorhanden sein, je größer die Mikrowelle ist. Schließlich sollte der größere Innenraum auch ausreichend erwärmt werden können. Gewöhnlicherweise achten die Hersteller darauf, dass Größe und Wattleistung zueinander passen. Als Tipp gilt, dass eine Leistung bis 1.000 Watt bei einer Mikrowelle gewöhnlich ausreichend ist.

Eine einfache Handhabung oder viele Extras?

Bei günstigen Mikrowellen haben Sie kaum Optionen: Meist stehen lediglich nur zwei Drehknöpfe zur Verfügung. Der Erste stellt die Garzeit ein, der Zweite die Leistung. Eine genauere Eingabe ist hier kaum möglich. Andererseits gibt es Modelle mit einer Digitalanzeige, mehreren Knöpfen oder sogar einer Sensortaste. Hier können Sie sehr genau bestimmen, wie die Mikrowelle arbeiten soll.

Häufig besitzen diese Modelle eine Programmautomatik, die für Pizza, Fisch oder Fleisch bereits spezielle Vorgaben gespeichert haben. Zwischen den einfachsten Modellen und den Geräten mit vielen Funktionen gibt es sicherlich viele unterschiedliche Ausführungen. Aber womöglich finden Sie unter dieser großen Auswahl genau das Gerät, das Sie sich wünschen. Ein Tipp ist hier, sich aufzuschreiben, was Sie brauchen und was nicht. Es muss nicht unbedingt das Modell mit allen möglichen Funktionen sein. Vielleicht reicht ein etwas einfacheres Modell, aber Sie haben dann dennoch alle Extras, die Sie persönlich brauchen.

Typ Hinweise
Mikrowellenherd
  • Kombination aus Mikrowelle und Herd
  • für Aufbackwaren und frisch zubereitete Speisen
Mikrowellen mit Backofen
  • Kombination aus Mikrowelle und Backofen
  • für Aufbackwaren und frisch zubereitete Speisen
  • mit Ober- und Unterhitze, Heißluft, Umluft-Grillsystem oder Flächengrill erhältlich
Mikrowellen mit Dampfgarer
  • Kombination aus Mikrowelle und Dampfgarer
  • zur schonenden Zubereitung von Speisen
Mikrowellen mit Grill
  • Kombination aus Mikrowelle und einem kleinen Grill
  • ideal zum Grillen und Aufbacken von Speisen
  • mit Oberhitze oder Ober- und Unterhitze erhältlich

Vor- und Nachteile einer Mikrowelle

  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • dank vielen Extras können Sie andere Küchengeräte sparen
  • Essen zubereiten, Backen, Kochen, Auftauen – alles ist machbar
  • weniger Kochgeschirr benötigt
  • nicht alle Lebensmittel sind für die Mikrowelle geeignet

Worauf Sie noch achten sollten

Weitere Merkmale, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Die Mikrowelle sollte eine Innenbeleuchtung haben, damit Sie das Innere des Gerätes während dem Wärmen im Auge behalten können
  • Es ist recht hilfreich für die Reinigung, wenn die Grillstäbe verdeckt sind. Dann können Sie die Mikrowelle einfacher und schneller putzen.
  • Mikrowellen ohne Sichtfenster sind nicht sehr zu empfehlen, da Sie nicht sehen können, was in dem Gerät vor sich geht.

Neuen Kommentar verfassen