Milchreis aus der Mikrowelle – mit den richtigen Tipps ganz ohne Anbrennen

Teka MikrowellenMilchreis ist nicht nur in der kalten Jahreszeit ein beliebtes Gericht für Groß und Klein, kann dieser  Alleskönner doch sowohl warm als auch kalt, als Nachtisch oder als süße Hauptmahlzeit serviert und mit verschiedensten Früchten, Saucen und anderen Toppings immer wieder als neues Geschmackserlebnis präsentiert werden.

Zeitsparend und unaufwendig zubereitet mit der Mikrowelle

Kurze Garzeit, leckeres Vergnügen - Milchreis in der Mikrowelle kochenIm stressigen Alltag fehlt allerdings oft die Zeit, sich während der gesamten Zubereitungszeit an den Herd zu stellen, um ein mögliches Überkochen oder Anbrennen des Gerichts rechtzeitig zu unterbinden. Eine tolle Alternative zur Zubereitung auf dem Herd ist hier die Zubereitung in der Mikrowelle. Mit der richtigen Vorbereitung gelingen Milchspeisen in kurzer Zeit ohne lästiges Überwachen des Gerichts.

Der passende Rahmen für den Milchreis

Milchreis sollte immer in ausreichend großen mikrowellengeeigneten Gefäßen zubereitet werden, ebenso wie alle anderen Milchspeisen und Gerichte, die mit einer großen Menge an Flüssigkeit gekocht werden.

Tipp! Ist das Gefäß zu klein, begünstigt es ein Überkochen der Speise. Einen Mikrowellen-Reiskocher, der zur Garung von normalem Reis genutzt wird, sollte hier nicht zum Einsatz kommen, da er nicht für den Fettgehalt der Milch ausgelegt ist.

Alles an seiner Stelle

Um ein Überkochen zu verhindern, sollte neben einem ausreichend großen Gefäß darauf gedachtet werden, das Mikrowellengefäß locker mit einem passenden Deckel oder Teller abzudecken. Dabei darf das Behältnis auf keinen Fall vollständig geschlossen werden, da es sonst zu einer unerwünschten Druckbildung kommen und der Dampf nicht entweichen kann.

Tipp! Ein weiterer Trick ist das Einstecken von einem mikrowellengeeigneten Löffel oder Holzstäbchen, der das Überkochen oder Explodieren des Milchreis so verhindern kann.

Vor- und Nachteile von Milchreis aus der Mikrowelle

  • kein langes Stehen am Herd
  • unterschiedliche Größen
  • Duft vom Milchreis erst kurz vor dem Essen genießen

Perfekt gegarter Milchreis für den Süßhunger

Um ein perfektes Garergebnis zu erzielen, sollte der Milchreis nach gewünschtem Rezept zubereitet und während der Garzeit mehrmals gründlich umgerührt werden, um die Bildung von möglichen Hotspots zu vermeiden.

Viele Mikrowellen sind mit einem entsprechenden Automatikprogramm zur Herstellung von Milchspeisen ausgestattet, das innerhalb kurzer Zeit leckere Speisen ohne störendes Anbrennen zaubert. Somit erhält man ohne viel Aufwand einen zarten, lockeren Milchreis, der nach dem Garende erneut kurz umgerührt werden und anschließend noch einige Minuten ruhen sollte, bevor er individuell garniert serviert werden kann. Wer Abwechslung mag, fügt neben den Grundzutaten Milchreis, Milch und Zucker bereits Gewürze oder Obst, wie kleine Apfelstücke, hinzu.

selbstgemachter Milchreis Milchreis aus der Tüte
Geschmack eigene Kreationen möglich geringe Auswahl an Geschmacksrichtungen
Zubereitungsart etwas länger schnell
Zusatzstoffe keine Zusatzstoffe einige Zusatz- und Konservierungsstoffe

 

 

Neuen Kommentar verfassen