Körnerkissen in der Mikrowelle erwärmen

Körnerkissen sind im Handel in unterschiedlichsten Variationen erhältlich. Die wohltuende Wirkung ist hinlänglich bekannt. Bei Verspannungen der Muskulatur im Nacken oder bei Schmerzen in Gelenkbereichen wirken diese Kissen wahre Wunder. Eine Ursache für den entspannenden Effekt ist die abgestrahlte Wärme der aufgeheizten Kissen – bei stumpfen Verletzungen hingehen kommt der Einsatz der gekühlten Körner in Betracht. Wie ein Kühlpack aus dem Sportbereich fungieren die Kissen schmerzlindernd und abschwellend. Ob mit einer Füllung aus Dinkel-, Traubenkernen oder Kirschkernen – die Kissen eigenen sich dank der Flexibilität für nahezu alle Körperteile.

Um das Kissen zu kühlen, legt man es einfach in den Kühlschrank oder sogar in den Gefrierschrank. Für die Erwärmung hingegen bieten sich mehrere Möglichkeiten an, die flexible Auflage auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Um im Winter eine »sanfte« Wärme zu bekommen, kann das Körnerkissen so, wie es ist, auf der eingeschalteten Heizung platziert werden. Bei diesem Verfahren geht jedoch ein Großteil der Wärme verloren und in den Sommermonaten lohnt es sich kaum, die Heizung extra dafür zu aktivieren. Für die zweite Variante, die Erwärmung im Backofen, gilt besondere Vorsicht. Eine genaue Temperatureinstellung und die dauerhafte Überwachung sind vonnöten, denn durch die heiße Luft oder einen offenen Heizstab besteht Brandgefahr. Bewährt hat sich hingegen die Erhitzung des Körnerkissens in der Mikrowelle.

Das ist zu beachten, wenn das Kissen in der Mikrowelle erhitzt wird

Zunächst ist es ratsam zu wissen, in welcher Stufeneinstellung die Mikrowelle welche Leistung abgibt. Manche Geräte leisten bis zu 1000 Watt und erhitzen die Speisen auf dem Drehteller in Sekundenschnelle. Gleiches gilt auch für das in der Mikrowelle platzierte Kissen.

 

Je nach Bedarf ist die volle Leistung der Mikrowelle kaum nötig. Da die Kissen in Größe und Füllung sehr unterschiedlich sind, ist es von Vorteil, sich der gewünschten Temperatur langsam zu nähern. Starten Sie bestenfalls mit einer geringen Leistung und erfühlen Sie die Temperatur des Kissens. Wer sein Kissen direkt mit der vollen Leistung »beschießt« muss damit rechnen, dass das Körnerkissen extrem heiß wird und bei der Nutzung schlimmstenfalls Verbrennungen auf der Haut hervorrufen kann. Unbedingt zu beachten sind die Hinweise des Herstellers. Auf manchen Verpackungen und Anwendungshinweisen finden Sie sogar Richtwerte zur Erwärmung des Körnerkissens in der Mikrowelle.

Sollten Sie keine Hinweise des Herstellers finden, ist folgende Vorgehensweise ratsam:

„Legen Sie das Körnerkissen in die Mikrowelle und starten Sie den Timer mit maximal 600 Watt Leistung. Handelt es sich um ein kleineres Kissen mit ca. 20 x 20 Zentimetern Seitenlänge sollten Sie die Zeit auf eine Minute einstellen. Danach entnehmen Sie das Kissen und »walken« es einmal durch. Sollte Ihnen die Temperatur noch nicht ausreichen, wiederholen Sie den Vorgang – insgesamt sollte das Körnerkissen aber nicht länger als 2 Minuten in der Mikrowelle erwärmt werden. Kleiner Tipp – bei Körnerkissen mit Dinkel oder Traubenkernen stellen Sie eine Tasse Wasser mit in den Garraum Mikrowelle. Auf diese Weise verhindern Sie, dass die Körner austrocknen. Bevor das Kissen erneut erhitzt wird, sollten Sie es völlig erkalten lassen. Dies verhindert ebenfalls die Austrocknung und beugt einer Überhitzung vor.

In jedem Fall sollten Sie den Vorgang stets beobachten, um eine mögliche Brandgefahr zu verhindern. Sowohl die trockenen Körner als auch der umhüllende Stoff können sich bei extremer Hitze entzünden.



Es riecht ein wenig komisch

Das physikalische Verfahren der Mikrowelle bringt die Teilchen im Kissen in Bewegung. Dadurch entsteht Reibung, deren Energie direkt in Wärme umgesetzt wird. Die natürlichen Füllungen aus Körnern erzeugen dabei einen oftmals typischen Geruch des Kissens, wenn man es aus der Mikrowelle nimmt. Dies ist jedoch keineswegs bedenklich. Manche Menschen empfinden den speziellen natürlichen Duft der erwärmten Körner sogar als zusätzlichen Entspannungsfaktor.

Die Erwärmung in der Mikrowelle ist alternativ zur Heizung die sicherste und schnellste Methode das Körnerkissen zu erhitzen. Unter Berücksichtigung der Einstellungen in Bezug auf die Leistung der Mikrowelle und der Anwendung eigener Erfahrungswerte sowie der Größe des Kissens spricht absolut nichts gegen diese Verfahrensweise.