Reis in der Mikrowelle kochen

Reis in der Mikrowelle kochen

 Zutaten

  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Prise Salz
  1. Zubereitungszeit
  • Arbeitszeit:  2 Minuten
  • Garzeit:  15 bis 20 Minuten

Zubereitung

Um möglichst viel überschüssige Stärke vom Reis zu entfernen, kann man ihn in eine Schüssel geben und Wasser dazu füllen. Rührt man den Reis mit den Händen um, sieht man, wie sich das Wasser weißlich verfärbt. Nun gießt man das Wasser ab, füllt frisches Wasser auf, rührt den Reis um und wiederholt den Vorgang so lange, bis man klares Wasser erhält. Dies kann allerdings einige Minuten in Anspruch nehmen und ist nicht unbedingt notwendig; es gibt jedoch Köche, die auf diese Methode schwören.

In eine Schüssel, die sich für die Zubereitung in der Mikrowelle eignet, gibt man nun eine Tasse Reis und zwei Tassen Wasser. Mit einer Prise Salz würzt man den Reis.

Die Mikrowelle stellt man auf 600 Watt und lässt den Reis 16 bis 18 Minuten kochen.

Ist der Reis wider Erwarten noch zu körnig, gibt man ein bis zwei Esslöffel Wasser hinzu und kocht den Reis für weitere drei Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle.

Es ist ratsam, ihn vor dem Servieren sorgfältig umzurühren, damit die Hitze überall gleichmäßig verteilt wird.

  1. Variationen

Eine weitere Methode, Reis in der Mikrowelle zu kochen, unterscheidet sich nur leicht. Auch hier gibt man die oben genannten Mengen Wasser und Reis in die Mikrowellenschüssel und wählt dann die höchste Stufe. Der Reis kann nun drei Minuten kochen und wird dann sorgfältig umgerührt.  Nun reduziert man die Energie auf 400 Watt und lässt den Reis weitere zwölf Minuten ziehen. Danach belässt man ihn noch fünf Minuten in der Mikrowelle, rührt um und serviert ihn dann.

Wer es mag, verfeinert den Reis nach dem Kochen mit einem Teelöffel Butter, etwas frischen Kräutern oder gedünsteten Zwiebeln.