Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Brot und Kuchen aus der Mikrowelle

Whirlpool MikrowellenSie kochen und backen aus Leidenschaft und lieben es, regelmäßig tolle Gerichte und besondere Kreationen zu servieren? Doch leider fehlt zwischendurch schon einmal die Zeit, um einen Kuchen für den Nachmittagskaffee oder ein köstliches Brot zu backen? Sie müssen den Teig zubereiten, den Backofen vorheizen und im schlimmsten Fall muss die Masse erst ewig gehen, bevor sie weiterverarbeitet werden kann. Ideal ist in solchen Fällen Brot und Kuchen in der Mikrowelle zu backen. Dafür brauchen Sie ein Gerät mit speziellen Funktionen, damit Kuchen und Brot aus schön gebräunt werden und innen saftig bleiben. Besonders interessant ist dabei die Zeitersparnis. Außerdem können Sie sich darauf verlassen, dass Brot und Kuchen besonders gut gelingt.

Wie funktioniert Brot und Kuchen backen in der Mikrowelle?

Brot und Kuchen aus der MikrowelleMikrowellen, die sich auch zum Brot und Kuchen backen eigenen, sind sogenannte Kombi-Mikrowellen. Neben der Auftau-, Aufwärm- und Garfunktion gehören eine Heißluft- und Grillfunktion. Die zusätzliche technische Ausstattung mit Heizstäben sorgt für mehr Hitze im Garraum als bei einer normalen Mikrowelle. Durch das Heißluftgebläse erfolgt eine gleichmäßige Verteilung der Hitze. Diese Möglichkeit steht nur bei Geräten bereit, die eine Kombination aus Mikrowelle und Grill darstellen. Wenn Sie ein solches Gerät besitzen, gelingt Brot und Kuchen aus der Mikrowelle.

» Mehr Informationen

Darauf sollten Sie beim Backen in der Mikrowelle achten

Wie der Name schon sagt, arbeiten die Geräte mit Mikrowellen. Daher können Sie nicht nach Belieben Backformen zum Backen von Brot und Kuchen verwenden, die Sie in Ihrem Backofen nutzen. Sie sind aus Metall gefertigt und gehören nicht in die Mikrowelle, weil sie Schäden am Gerät verursachen können. Stattdessen ist es ratsam, spezielles Mikrowellengeschirr zu verwenden, welches aus Silikon oder Glas besteht.

» Mehr Informationen

Wie Sie sich sicherlich schon denken können, unterscheiden Brot- und Kuchenrezepte für die Mikrowelle zu den Rezepten, die Sie beim Backen im Backofen nutzen. Sie sind auch nicht von der Mikrowelle auf den Backofen übertragbar und umgekehrt.

Geeignetes Kochgeschirr für die unterschiedlichen Funktionen der Mikrowelle:

Kochgeschirr Grill Mikrowelle Heißluft Kombination Mikrowelle + Heißluft oder Mikrowelle + Grill
Hitzebeständige Keramik + + + +
Kunststoffbehälter +
Hitzefestes Glasgeschirr + + + +
Nicht hitzefestes Glasgeschirr
Alubehälter und Alufolie + +
Metallblech + +

Welche Vorteile bietet eine Umluft-Mikrowelle?

Von Ihrem Backofen kennen Sie sicher das Umluft-Prinzip. Dabei wird im Inneren des Gerätes die heiße Luft durch einen Ventilator bewegt. Dadurch wird die Hitze gleichmäßiger im ganzen Garraum verteilt. Das Gerät ist nicht nur schneller aufgeheizt. Auch der Energieverbrauch ist geringer. Umluft erlaubt Ihnen, mehrere Bleche gleichzeitig zu backen und es ergeben sich recht gleichmäßige Ergebnisse.

» Mehr Informationen

Bei Mikrowellen mit Umluft-Funktion werden die Mikrowellenstrahlen im Inneren nicht verwirbelt. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um ein Kombigerät, bestehend aus Mikrowelle und Backofen. Wird die Funktion Umluft oder Grill gewählt, steht die Mikrowellenfunktion an sich nicht zur Verfügung. Das Gerät wird entsprechend nicht durch die Mikrowellen beheizt, sondern über die zusätzlich integrierten Heizspiralen. Für Brot und Kuchen aus der Mikrowelle ist wichtig, dass Sie dieses Prinzip verstehen.

Die Vor- und Nachteile vom Backen in der Mikrowelle sind:

  • genauso köstliche Ergebnisse wie aus dem Backofen
  • deutlich schneller als der Backofen
  • für viele verschiedene Gerichte geeignet
  • geringerer Stromverbrauch als beim Backofen
  • Brot und Kuchen aus der Mikrowelle ist nicht mit allen Geräte-Typen möglich

Ersetzt die Umluft-Mikrowelle einen Backofen?

Die Kombi-Mikrowelle ist vielseitig verwendbar und stellt nicht nur köstliches Brot und Kuchen her. Durch die Grill- und Umluft-Funktion gelingen Ihnen darin unter anderem auch

» Mehr Informationen
  • Plätzchen
  • Pizza
  • Aufläufe
  • Zwiebelkuchen
  • Gefülltes Brot
  • Pommes Frites

Alle Speisen werden außen schön knusprig und behalten innen ihre saftig-weiche Konsistenz. Da die Mikrowellen-Funktion deaktiviert ist, sind in diesem Ausnahmefall auch Backformen und Bleche aus Metall verwendbar. Wird beim Brot und Kuchen aus der Mikrowelle allerdings die Mikrowellenfunktion benötigt, greifen sie zu einer Form aus Glas oder Silikon.

Kombigeräte können auch backen: Einige Verbraucher beschweren sich darüber, dass sie mit Ihrer Mikrowelle nicht backen können. Brot, Kuchen und Pizza kommen nicht schön gebräunt und knusprig aus dem Gerät und schmecken nicht. Grund dafür ist, dass es sich bei ihrem Gerät um eine einfache Mikrowelle handelt. Bei Kombigeräten wird die Mikrowellen-Funktion deaktiviert, sobald die Umluft- und Grillfunktion gewählt wird. Brot und Kuchen aus der Mikrowelle wird genauso knusprig und schmackhaft wie aus dem Backofen.

Brot und Kuchen in der Mikrowelle backen – so geht’s!

Es gibt tolle Rezepte für Brot aus der Mikrowelle. Um Ihnen zu zeigen, wie einfach und wenig aufwendig Brot backen ist, gibt es für Sie nachfolgend ein leckeres Rezept zum Ausprobieren.

» Mehr Informationen

Zutaten

  • ½ Würfel Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • Prise Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Essig

Tipp: Mikrowellenbrot können Sie mit Haselnüssen, Körner, Chiasamen und weiteren Zutaten verfeinern, um dem Blitzbrot einen besonderen Geschmack zu verleihen.

Zubereitung

  • Zerkleinerte Hefe mit lauwarmer Milch in eine kleine Schüssel geben, mit etwas Zucker verrühren und etwas Mehl darüber streuen. Bei der Mikrowelle die Low-Temperature-Control-Funktion einstellen und die Hefemischung für 10 Minuten gehen lassen.
  • Das restliche Mehl in eine Schüssel sieben. Den Vorteig, Essig und Salz zum Mehl geben und gründlich miteinander zu einem flüssigen Teig vermischen. In eine mikrowellengeeignete Form geben und für weitere 20 Minuten bei geringer Temperatur in der Mikrowelle gehen lassen.
  • Brot anschließend bei 600 Watt für 10 Minuten in der Mikrowelle mit Heißluft-Funktion
  • Die aus der Mikrowelle herausholen, abkühlen lassen und das fertige Brot entnehmen.

Kuchen gelingt genauso einfach, wie Sie anhand des nachfolgenden Brownie-Rezepts sehen. Der absolute Klassiker ist auch aus der Mikrowelle ein echter Hit.

Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 50 g Backkakao oder Kakaopulver
  • Einige Tropfen Vanillearoma
  • Rechteckige Silikon-Backform rund 20 x 20 cm

Zubereitung

  • Butter oder Margarine in einer mikrowellengeeigneten Form schmelzen und anschließend Zucker, Kakao, Schokoraspeln und Vanillearoma unterrühren. Eier und zum Schluss Mehl unterheben und einen glatten Teig herstellen.
  • Den Teig in die gut eingefettete Silikonbackform einfüllen und in die Mikrowelle stellen.
  • Heißluft-Funktion wählen und bei 800 Watt 5 Minuten backen.

Bevor Sie das köstliche Backwerk in mitgerechte Stücke zerteilen, sollten die Brownies vollständig abgekühlt sein.

Bildnachweise: Adobe Stock / kasia2003, Amazon / Whirlpool

Relevante Beiträge und Empfehlungen:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Brot und Kuchen aus der Mikrowelle
Loading...

Kommentar veröffentlichen