In der Mikrowelle Wäsche trocknen – geht das?

Bomann MikrowellenHaben Sie sich auch schon mal gefragt, ob man nasse Wäsche eigentlich auch in der Mikrowelle trocknen kann, wenn es mal besonders schnell gehen muss? Wir haben in diesem Ratgeber die Antwort für Sie. So viel sei vorab verraten: Es ist keine gute Idee, da die Gefahr besteht, dass Sie durch diese „Maßnahme“ Ihre Wohnung in Brand setzen und für große Schäden sorgen.

Wenn die Zeit besonders knapp ist

In der Mikrowelle Wäsche trocknen – geht das?Viele von uns kennen das: Das geliebte Kleidungsstück, welches unbedingt heute Abend bereitstehen sollte, ist noch nicht trocken und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Die Heizung würde das Kleidungsstück nicht schnell genug trocknen und extra den Backofen warm laufen zu lassen, scheint auch keine gute Idee zu sein. Viele greifen in diesem Fall zur Mikrowelle und erhitzen ihre Kleidungsstücke in diesem Gerät.

Doch Vorsicht! Beim Erhitzen eines Kleidungsstückes in der Mikrowelle besteht akute Brandgefahr. Durch die Rauchentwicklung kann es schnell dazu kommen, dass das Gerät entweder überhitzt oder die Kleidung Feuer fängt. So ist nicht nur Ihre Wohnung in Gefahr, sondern im Zweifel auch Sie selbst.

Vor- und Nachteile des Trocknens von Wäsche in der Mikrowelle

  • fast jeder Haushalt verfügt über eine Mikrowelle
  • Rauchentwicklung
  • akute Brandgefahr
  • total ungeeignet

Die bessere Alternative

Zwar wäre es möglich, unter größter Vorsicht ein Kleidungsstück in der Mikrowelle zu erwärmen und damit zu trocknen, doch diese Maßnahme möchten wir nicht empfehlen, da sie schlichtweg zu gefährlich ist. Auch im Backofen ist es durchaus möglich, Kleidung zu trocknen, doch auch diesen Tipp möchten wir nicht aussprechen.

Tipp! Eine bessere Alternative ist – wenn es mal wirklich schnell gehen muss – entweder das Bügeleisen oder der Fön. Beides sind Geräte, die Sie selbst in der Hand haben, aktiv verwenden müssen und daher komplett alleine regulieren, wie heiß das Kleidungsstück wirklich wird.

Kleidung mit einem Bügeleisen trocknen

Eine gute und deutlich sicherere Alternative zur Mikrowelle oder zum Ofen ist das Trocknen der Kleidung mit einem Bügeleisen. Je nach Material müssen Sie allerdings auch hier sehr vorsichtig sein und außerdem damit rechnen, dass die Kleidung sich nach dem Bügeln noch etwas klamm anfühlt.

Diese Form der Trocknung eignet sich besonders, wenn nur noch kleine Teile oder Bereiche der Kleidung nicht vollständig getrocknet sind. Das können beispielsweise umgekrempelte Ärmel sein oder der Knopf- und Reißverschluss-Bereich einer Jeans.

Schritt Hinweise
Vorbereitung
  • Heizen Sie das Bügeleisen vor und legen Sie das Kleidungsstück auf das Bügelbrett.
Bügeln
  • Bügeln Sie nun auf niedriger Temperatur (niedriger als sonst!) das noch nasse oder feuchte Kleidungsstück. Umso nasser die Kleidung noch ist, umso mehr Dampf wird ausgestoßen.
  • Sie sollten zum trocknen bügeln keinen Dampf verwenden, da allein das heiße Eisen und die feuchte Kleidung bereits für genügend Dampf sorgen werden.
Tipps
  • Empfindliche Kleidung sollte mit dieser Technik nur auf äußerst niedriger Temperatur gebügelt werden – im Zweifel auch mit einem weiteren Tuch zwischen Bügeleisen und Kleidung, um die Fasern zu schonen.
  • Nach dem Bügeln sollten Sie das Kleidungsstück noch ein paar Minuten auf einen Bügel hängen, um es auszulüften – auch, damit sich die Kleidung beim Tragen nicht mehr klamm anfühlt.

Kleidung mit einem Fön trocknen

Noch besser ist das Trocknen von nasser oder feuchter Kleidung mit einem Fön. Hierbei müssen Sie eigentlich nur eine Sache beachten: die Entfernung! Halten Sie die Kleidung in einem Abstand von 30 Zentimeter zum Fön – ähnlich, als würden Sie die Haare föhnen.

Sowohl nasse als auch feuchte Kleidung kann durch den heißen Wind relativ zügig getrocknet werden – eine Methode, die bereits viele Jahre in Gebrauch ist und in kleidertechnischen Notsituationen durchaus sinnvoll und nützlich sein kann.

Wenn es sich um ein sehr empfindliches Material handelt, sollten Sie unter Umständen nur die erste Stufe des Föns aktivieren und bewusst darauf achten, dass das Kleidungsstück nicht zu nah an den Fön gehalten wird. Generell sollten Sie darauf verzichten, den Fön direkt auf das jeweilige Kleidungsstück zu halten, damit es nicht zu Materialschäden kommt.

Neuen Kommentar verfassen